Français  |   Deutsch
>> Vorstellung > Aufgabe A+ | A-

Aufgabe

Die allgemeine Aufgabe des Walliser Gesundheitsobservatoriums besteht darin, sämtliche Tätigkeiten im Zusammenhang mit Gesundheitsbeobachtungen zu vereinen, d.h. das Sammeln, Kontrollieren und Analysieren von Daten sowie deren Verbreitung bei Entscheidungsträgern, Gesundheitsfachleuten und in der Öffentlichkeit. Das Gesundheitsobservatorium wandelt diese Daten in nützliche Informationen für die Akteure des Gesundheitswesens und die
Bevölkerung um.

 

Dabei geht es vor allem um die folgenden vier Bereiche:

 

Der Gesundheitszustand der Bevölkerung 

Es geht darum, die Entwicklung der hauptsächlichen Gesundheitsprobleme der Bevölkerung wie Krebs oder Demenz zu verfolgen sowie die Entwicklung der Mortalität zu beobachten. Zudem werden Einflussfaktoren auf die Gesundheit wie Demographie, soziales und physisches Umfeld oder Lebensführung und Lebensstil analysiert. Diese Analyse ist äusserst wichtig, damit die Organisation und die Leistungen des Gesundheitssystems dauerhaft an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden können. Sie ermöglicht zu evaluieren, wie sich diese Leistungen auf die Gesundheit der Bevölkerung auswirken.

Wie viele neue Krebsfälle pro Jahr gibt es im Wallis? Wie hat sich die Zahl der Raucher im Laufe der Zeit entwickelt? Wie viele Menschen bezeichnen ihren Gesundheitszustand als schlecht?

Die Strukturen des Gesundheitssystems 

In diesem Bereich geht es einerseits um die Infrastrukturen (Aufnahmekapazität der Gebäude,
Verwendung von Geräten usw.) und andererseits um das Personal. Durch die Analyse der Strukturen des Gesundheitssystems kann die Übereinstimmung zwischen dem Pflegebedarf und der hierfür nötigen Infrastruktur und dem entsprechenden Personal verfolgt werden. Durch sie kann auch die Entwicklung des Pflegeangebots und die systematische Evaluierung der Qualität der erbrachten Leistungen beobachtet werden. Diese Information ist für eine konstante Verbesserung der Pflegequalität unabdingbar.

Wie hat sich die Zahl der frei praktizierenden Hausärzte in den Seitentälern entwickelt? Müssen angesichts der Alterung der Bevölkerung zusätzliche Plätze in Alters- und Pflegeheimen geschaffen werden?

Die Tätigkeiten des Gesundheitssystems 

In diesem Bereich werden Umfang und Qualität der Leistungen der Akteure des Gesundheitssystems unter die Lupe genommen.

Wie viele lebensbedrohende Notfälle wurden im letzten Jahr in den Notfallstationen der Walliser Spitäler behandelt? Wie viele Pflegestunden zu Hause haben die sozialmedizinischen Zentren erbracht?

Die Finanzierung des Gesundheitssystems

In diesem Bereich geht es um die Analyse der Finanzströme im Gesundheitsbereich, die Berechnung der Gesundheitskosten und deren Aufteilung zwischen den Sozialversicherungen, der öffentlichen Hand und den Patienten. Für die grosse politische Herausforderung, welche die Finanzierung der Gesundheitsleistungen darstellt, braucht es verlässliche Daten. Nur so können die richtigen Entscheide gefällt werden.

Welchen Anteil der Gesundheitskosten machen die ambulanten Leistungen im Wallis aus? Was lässt sich über die Entwicklung der kantonalen Subventionen für Krankenkassenprämien sagen? 
 

Kontakt
Walliser Gesundheits-observatorium
Av. Grand-Champsec 64
CH - 1950 Sion

Tel. +41 27 603 49 61
Fax +41 27 603 49 53
E-Mail
Weitere Informationen
Weitere Informationen finden Sie in unserer Vorstellungsplakette des Walliser Gesundheitsobservatoriums (2010)

 

 
© 2010 OVS. All rights reserved.   Sitemap   Powered by /boomerang.