Français  |   Deutsch
>> Vorstellung > Informationsquellen A+ | A-

Informationsquellen

Die vom Walliser Gesundheitsobservatorium gesammelten Daten stammen hauptsächlich von den Leistungserbringern des Kantons, aber auch aus den Datensammlungen des Bundesamts für Statistik (BFS) oder von internationalen Organisationen mit statistischer Tätigkeit wie die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(OECD). Ebenfalls gesammelt werden die Daten aus Erhebungen, die bei der Bevölkerung durchgeführt werden (z.B. die Schweizerische Gesundheitsbefragung), oder aus Studien über spezifische Problematiken. Ein grosser Trumpf des Walliser Gesundheitsobservatoriums ist der Zugriff auf das Walliser Gesundheitsinformationssystem, das im Rahmen der Informatisierung der öffentlichen Spitäler, der Alters- und Pflegeheime, der sozialmedizinischen Zentren und der ambulanten Medizin seit 2001 aufgebaut wird.

Das Gesundheitsinformationssystem besteht aus vier Elementen:

Das administrative Informationssystem ist eine Applikation, die für die administrative Verwaltung der Patienten, für die Personalverwaltung, die Buchhaltung und die Rechnungsstellung verwendet wird. Sämtliche Krankenanstalten desselben Typs verwenden dieselbe Software mit derselben Grundkonfiguration. Damit kann eine kantonsweit einheitliche Datenform gewährleistet werden.

Das klinische Informationssystem ist ein elektronisches Patienten- und Pflegedossier. Darin finden sich sämtliche gesundheitsrelevanten Daten des Patienten (namentlich Diagnose, Behandlung, Medikation, Laboruntersuchungen).

Der Identitätsserver teilt dem Patienten eine eindeutige Identifikationsnummer zu, die immer gleich bleibt, auch wenn er in verschiedenen Einrichtungen behandelt wird. Es wird künftig möglich sein, dass Gesundheitsfachleute verschiedener Institutionen – mit dem Einverständnis des Patienten – spezifische Daten austauschen können. So kann ein Arzt beispielsweise von seiner Praxis aus für einen seiner Patienten, der im Spital war, Informationen aus dem elektronischen Dossier des entsprechenden Spitals abrufen.

Das Datawarehouse ist das virtuelle «Datenlager» des Walliser Gesundheitsobservatoriums, aus dem Statistiken gewonnen werden. Die relevanten Daten werden aus dem administrativen und dem klinischen Informationssystem extrahiert, anonymisiert und in das Datawarehouse integriert. Nachdem diese Daten strukturiert sind, können sie für Statistikzwecke genutzt werden. Alle Partner des Informationssystems haben genau vordefinierte Zugriffsrechte auf das Datawarehouse.

Kontakt
Walliser Gesundheits-observatorium
Av. Grand-Champsec 64
CH - 1950 Sion

Tel. +41 27 603 49 61
Fax +41 27 603 49 53
E-Mail
Weitere Informationen
Weitere Informationen finden Sie in unserer Vorstellungsplakette des Walliser Gesundheitsobservatoriums (2010)
 
© 2010 OVS. All rights reserved.   Sitemap   Powered by /boomerang.