Français  |   Deutsch
>> Gesundheitsindikatoren > Kosten des Gesundheitswesens > Schweizer Gesundheitskosten A+ | A-

Schweizer Gesundheitskosten

In diesem Kapitel werden die Indikatoren der Gesundheitsausgaben in der Schweiz, sowie verschiedene internationale Vergleiche dargestellt, die helfen, die Wichtigkeit des Gesundheitssektors in der Volkswirtschaft in diesen Ländern abzuschätzen. Der Hauptindikator zur Berechnung dieser Unterschiede wird aus dem Anteil des Bruttoinlandprodukts (BIP) an den Gesundheitskosten gebildet. Dieser Indikator erlaubt es, auf internationaler Ebene den Anteil der Gesundheitskosten, den ein Land gegenüber den anderen wirtschaftlichen Ressourcen aufwendet, bewerten zu können.

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat eine Methode ausgearbeitet, mittels welcher seit 2010 alljährlich die Kosten des Gesundheitswesens in der Schweiz bemessen werden. Die Daten der früheren Jahre wurden bis 1960 mithilfe der aktuellen Methodologie eingeschätzt. Die Indikatoren stellen die Kosten entsprechend dem Leistungserbringer und der Leistungsarten dar. Diese verschiedenen Niveaus von Einzelheiten tragen dazu bei, die Funktionsweise des Gesundheitswesens sowie seine Finanzierung besser zu verstehen.
Gesundheitskosten in der Schweiz, Allgemeines
Zeitpunkt der Aktualisierung: 18.08.17

Dieser Indikator zeigt den durchschnittlichen Betrag der jährlichen Gesundheitsausgaben in der Schweiz nach Einwohner, Geschlecht und Altersklasse. Er zeigt ebenfalls die Entwicklung der Gesundheitskosten in Millionen CHF im Zusammenhang mit dem Schweizer Bruttoinlandprodukt (BIP). Er schliesst mit einem internationalen Vergleich des BIP-Anteils, der für die Gesundheitskosten aufgewendet wird, ab.

Die Gesundheitskosten stellen die Gesamtkosten der Sach- (Medikamente, Hörgeräte, …) und Dienstleistungen (Arztbesuchen, Eingriffen, …) des schweizerischen Gesundheitswesens während eines Jahres dar.
Kosten des Gesundheitssystems nach Leistungserbringer, Schweiz
Zeitpunkt der Aktualisierung: 18.08.17

Dieser Indikator zeigt die Kostenentwicklung und die Kostenverteilung des Gesundheitssystems nach den verschiedenen Leistungserbringern, das sind die Organisationen, welche Sach- oder Dienstpflegeleistungen erbringen. Die Leistungserbringer setzen sich zusammen aus den Spitälern, der spitalexternen Versorgung, den ambulanten Diensten, dem Detailhandel, dem Bund, den Versicherern, den Importen sowie den Organisationen ohne Erwerbscharakter.

Die Gesundheitskosten stellen die Gesamtkosten der Sach- (Medikamente, Hörgeräte, …) und Dienstleistungen (Arztbesuchen, Eingriffen, …) des schweizerischen Gesundheitswesens während eines Jahres dar. Die Kosten werden aus drei verschiedenen Perspektiven betrachtet: nach Leistungserbringern, Leistungen und Finanzierungsregimes.
Kosten des Gesundheitssystems nach Leistungen, Schweiz
Zeitpunkt der Aktualisierung: 18.08.17

Dieser Indikator zeigt die Kostenentwicklung und die Kostenverteilung des Gesundheitssystems nach den verschiedenen, durch die Leistungserbringer erbrachten Leistungen. Diese werden nach ihrer Funktion und nicht nach der Stelle der Sach- oder Dienstleistung aufgelistet. Im Gegensatz zu den Kosten nach Leistungserbringer sieht sich das BFS hier mit Lücken konfrontiert, die für die Jahre vor 1995 nicht geschlossen werden können.

Die Gesundheitskosten stellen die Gesamtkosten der Sach- (Medikamente, Hörgeräte, …) und Dienstleistungen (Arztbesuchen, Eingriffen, …) des schweizerischen Gesundheitswesens während eines Jahres dar. Die Kosten werden aus drei verschiedenen Perspektiven betrachtet: nach Leistungserbringern, Leistungen und Finanzierungsregimes.
Kosten des Gesundheitssystems nach Finanzierungsregime, Schweiz
Zeitpunkt der Aktualisierung: 18.08.17

Dieser Indikator zeigt die Kostenentwicklung und die Kostenverteilung des Gesundheitssystems nach den verschiedenen Finanzierungsregimen, d.h. nach den vorläufigen Kostenträgern, welche den Leistungserbringern ihre Leistungen bezahlen. Die Kategorien der Finanzierungsregime umfassen den „Staat“ (Bund, Kantone und Gemeinden), die „Privat- und Sozialversicherungen“, die „anderen Regime“ (Ergänzungsleistungen AHV/IV, Alters- und Pflegehilfe, kantonal geregelt), die „privaten Haushalte“, sowie die Kategorie „Andere private Finanzierung“.

Die Gesundheitskosten stellen die Gesamtkosten der Sach- (Medikamente, Hörgeräte, …) und Dienstleistungen (Arztbesuchen, Eingriffen, …) des schweizerischen Gesundheitswesens während eines Jahres dar. Die Kosten werden aus drei verschiedenen Perspektiven betrachtet: nach Leistungserbringern, Leistungen und Finanzierungsregimes.
Kontakt
Walliser Gesundheits-observatorium
Av. Grand-Champsec 64
CH - 1950 Sion

Tel. +41 27 603 49 61
Fax +41 27 603 49 53
E-Mail
© 2010 OVS. All rights reserved.   Sitemap   Powered by /boomerang.