Kosten des Gesunds nach Dienstleister

Dieser Indikator zeigt die Kostenentwicklung und die Kostenverteilung des Gesundheitssystems nach den verschiedenen Leistungserbringern, das sind die Organisationen, welche Sach- oder Dienstpflegeleistungen erbringen. Die Leistungserbringer setzen sich zusammen aus den Spitälern, der spitalexternen Versorgung, den ambulanten Diensten, dem Detailhandel, dem Bund, den Versicherern, den Importen sowie den Organisationen ohne Erwerbscharakter.

Die Gesundheitskosten stellen die Gesamtkosten der Sach- (Medikamente, Hörgeräte, …) und Dienstleistungen (Arztbesuchen, Eingriffen, …) des schweizerischen Gesundheitswesens während eines Jahres dar. Die Kosten werden aus drei verschiedenen Perspektiven betrachtet: nach Leistungserbringern, Leistungen und Finanzierungsregimes.

Kostenentwicklung nach Leistungserbringer

Kosten des Gesundheitswesens nach Leistungserbringer, Schweiz, seit 1985 (in Mrd. CHF)

Die verschiedenen Leistungserbringer werden demzufolge in acht Kategorien eingeteilt:

  1. Die „Spitäler“ vereinen die stationär oder ambulant erbrachten Leistungen der Spitäler.
  2. Die „spitalexterne Versorgung“ beinhaltet Leistungen der Pflegeheime, Einrichtungen für chronisch Erkrankte und Behinderte und anderer spitalexterner Gesundheitsdienste.
  3. Die „ambulanten Dienste“ vereinen die Leistungen, die hauptsächlich von Ärzten, Zahnärzten und Physiotherapeuten erbracht werden, sowie die Pflege und Hilfe zuhause.
  4. Der „Detailhandel“ umfasst den Vertrieb von Medikamenten (Apotheken, Drogerien) und therapeutischen Geräten (Prothesen, Rollstuhl, usw.).
  5. Der „Bund“ bezeichnet gleichermassen Bund, Kantone und Gemeinden.
  6. Die „Versicherer“ sind Sozial- und Privat-Versicherer (Verwaltungskosten).
  7. Mit „nicht gewinnorientierten Institutionen“ werden vor allem Gesundheitsligen bezeichnet.
  8. Die Kategorie „Rest der Welt (Importe)“ entspricht ausländischen Einheiten (Spitäler, sozialmedizinische Institutionen, usw.), die Gesundheitsgüter und Gesundheitsdienstleistungen erbringen, oder die in gesundheitsbezogenen Tätigkeiten wirkend sind, deren Endempfänger schweizerische Einwohner sind.

Kostenverteilung nach Leistungserbringer

Aufteilung der Kosten des Gesundheitswesens zwischen Leistungserbringern, Schweiz, 2018 (in %)


Zusätzliche Informationen

Excel-Quelldokument

Bibliographie und Datenquellen:

  • Kosten des Gesundheitswesens nach Leistungserbringern (Tabelle T 14.5.1.2), Bundesamt für Statistik (BFS), 2020.